< Winter-Punktspiele
24.08.2018

außerordentliche Mitgliederversammlung

Zum ersten Mal in der Geschichte der Tennisgemeinschaft Thedinghausen (TGT) fand jetzt im „Lunser Land-Lädchen & Cafe“ eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. In der Veranstaltung, an der rund 90 stimmberechtigte Mitglieder teilnahmen, ging es in erster Linie um ein Thema: „Erwerb der Tennishalle Thedinghausen durch die TGT sowie die Erhebung einer dafür notwendigen einmaligen Umlage.“


Der 1. Vorsitzende Dieter Fischer und Kassenwart Dirk Struck stellten anhand einer Power-Point-Präsentation dar, welche Szenarien durch den Verkauf der Halle durch den jetzigen Eigentümer denkbar wären. Um den Tennissport in Thedinghausen in der jetzigen Form auch in Zukunft zu betreiben, bliebe als einzige Alternative nur der Erwerb der Halle durch die TGT. Anderenfalls würde die überaus erfolgreiche Jugendarbeit mit zurzeit ca. 120 Kindern im wöchentlichen Trainingsbetrieb sowie diversen Veranstaltungen, wie z.B. Eltern-Kind-Turniere, Kinderfasching, Übernachtungstennis, Winter-Cup, nicht mehr zu leisten sein. Auch die Nachbarvereine, insbesondere der TSV Blender und der TSV Emtinghausen, würden erhebliche Einschränkungen im Spielbetrieb in Kauf nehmen müssen. Diese Argumente überzeugten die anwesenden Mitglieder. In der anschließenden Abstimmung darüber, ob die TGT die Tennishalle kaufen soll, sprachen sich bis auf eine Enthaltung alle Teilnehmer dafür aus.

Anschließend ging es dann um das Thema „Finanzierung“. Hierzu wurden aus den Reihen der Versammlung verschiedene Modelle vorgeschlagen. Nach einer regen Diskussion, die jederzeit sachlich blieb, wurde über den Vorschlag des Vorstandes, dass neben den zu erwartenden Zuschüssen und Spenden sowie einer Kreditaufnahme durch den Verein alle aktiven Mitglieder eine einmalige Umlage in Höhe eines Jahresbeitrages zu leisten haben, abgestimmt. Die Versammlung sprach sich auch hierüber mit großer Mehrheit dafür aus.

Da alle erforderlichen Anträge und Formalitäten noch einige Zeit in Anspruch nehmen, wurde als Zeitpunkt der Umlageerhebung Frühjahr 2020 genannt.

Nach der Versammlung war der 1. Vorsitzende Dieter Fischer erleichtert. „Dieses klare Votum war der erste Schritt. Aber jetzt sind wir zuversichtlich, dass wir auch die anderen Hürden, wie z.B. Beantragung von Zuschüssen und Generierung von Spenden, hinbekommen und der Tennissport in Thedinghausen auch in Zukunft so erfolgreich weiter betrieben werden kann.“